PreProducer FilmproduktionssoftwarePreProducer Filmproduktionssoftware

 

Login
Sie haben noch keinen PreProducer-Account?

Jetzt registrieren

News

PreProducer Newsfeedzum offiziellen Newsblog von PreProducerNeuigkeiten zu PreProducer auf Twitter

Die SV-Sätze für 2019

02.01.2019

Das neue Jahr bringt - wie fast immer - auch neue SV-Sätze und Bemessungsgrenzen mit sich. Diese haben wir in PreProducer zum Jahreswechsel integriert und für die Gagenberechnung zur Verfügung gestellt.

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 151,25 EUR/Tag
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 223,34 EUR/Tag

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung ermäßigt: 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,525% (Beitragszuschlag für Kinderlose: 0,25%)

Umlageversicherung U3: 0,06%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,3%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 4,2%

    

Weihnachtsrabatt für Projektbuchungen

10.12.2018

Weihnachten steht vor der Tür und das bedeutet bei PreProducer Rabattzeit. Wer bis zum 31. Dezember einen Projektzugang bucht oder einen bestehenden Zugang verlängert, erhält einen Rabatt von 15% auf seine Buchung. Dieser gilt allerdings nicht für PreProducer-Accounts, für die bereits ein Rabatt eingerichtet ist.

    

Drehbuch-Import auch im fountain-Format möglich

20.09.2018

Drehbücher können jetzt auch im fountain-Format in PreProducer importiert werden.
Damit können nun auch Drehbuchprogramme wie Trelby oder Cinema Vision sowie die aktuelle Online-Version von Celtx in den Importprozess einbezogen und so die komfortable Übergabe der Bücher in den Produktionsprozess noch mehr Drehbuchautoren angeboten werden.

    

Die neuen Tarifgagen sind da!

15.06.2018

Es hat lange gedauert bis sich ver.di/Filmunion und BFFS mit der Produzentenallianz auf einen neuen Tarifvertrag für die Filmbranche geeinigt haben. Die Gagen werden schrittweise bis 1. April 2020 angehoben. Im ersten Schritt steigen die Gagen um 2%, mindestens aber um 30 Euro, zum 1. September 2018. Auch wurden weitere Berufe in den Tarifvertrag aufgenommen.

Die neuen Tarifgagen und Berufe wurden in PreProducer integriert und stehen ab sofort zur Verfügung.

    

Update der Datenschutzerklärung

28.05.2018

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die zum 25. Mai 2018 EU-weit umgesetzt werden musste und den Schutz persönlicher Daten verbessern soll, war in den letzten Wochen in aller Munde.

PreProducer ist bereits seit mehreren Jahren bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten DSGVO-konform. Im Sinne der Transparanz haben wir dennoch einige Ergänzungen vorgenommen und auch unsere Datenschutzerklärung angepasst.

Sie können diese hier abrufen: Datenschutzerklärung PreProducer

    

Neue SV-Sätze und Bemessungsgrenzen für 2018

01.01.2018

Wir wünschen ein erfolgreiches Jahr 2018 mit vielen spannenden Projekten!

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Änderungen bei den SV-Sätzen und den Bemessungsgrenzen. Sie stehen jetzt für die Gagenberechnung zur Verfügung.

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 147,50 EUR/Tag
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 216,67 EUR/Tag

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung ermäßigt: 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,275%

Umlageversicherung U3: 0,06%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,3%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 4,2%

    

15 Prozent Weihnachtsrabatt bis 31.Dezember

12.12.2017

Die Weihnachtszeit ist bei PreProducer fast schon traditionell Rabattzeit. Wir freuen uns, Euch wieder einen Weihnachtsrabatt von 15% auf Projektbuchungen anbieten zu können. Das Angebot ist bis 31.12. gültig, gilt allerdings nicht für PreProducer-Accounts, für die bereits ein Rabatt eingerichtet ist.

    

PreProducer unter neuem Dach

01.08.2017

Seit 2010 ist unsere Filmproduktionssoftware als kommerzielles Produkt auf dem Markt. Bislang führten wir sie in der PolyArtis Becker & Dasche GbR, die auch noch anderen Aktivitäten in der Medienbranche nachgeht. Seit Mai 2017 wird die Software in der von uns im letzten Jahr neu gegründeten PreProducer Software UG (haftungsbeschränkt) geführt. Seit August 2017 wird nun auch der Zahlungsverkehr über die UG abgewickelt.

Ziel ist es, mit dem Wechsel eine einheitliche, starke Marke aufzubauen und Synergien besser zu nutzen. Selbstverständlich behalten für Sie als unsere Kunden alle bisherigen Verträge und Vereinbarungen ihre Gültigkeit. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Verkaufs- und Lizenzbedingungen etc. bleiben unverändert gültig, ebenso unsere Anschrift und Kontaktinformationen.

Wir freuen uns auf die weitere vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

    

Kennzeichnung abgedrehter Bilder im Drehplan

31.05.2017

Damit man im Drehplan gleich auf den ersten Blick erkennen kann, welche Bilder (Szenen) bereits abgedreht sind, gibt es jetzt eine Option, solche Bilder optisch von noch nicht abgedrehten Bildern abzusetzen. Die Information, wann ein Bild abgedreht ist, wird automatisch aus den Tagesberichten bezogen.
Aktivieren bzw. deaktivieren kann man die neue Funktion über den Software-Bereich "Einstellungen und Konstanten", Abschnitt "Einstellungen zur Drehplanung".
Bei Projekten, die ab dem 31. Mai 2017 angelegt werden, ist die Funktion als aktiv voreingestellt, bei älteren Projekten muss sie manuell aktiviert werden.

    

Neuer Bereich für künstlerisch-ästhetische Konzepte

23.02.2017

In der Sektion "Story/Drehbuch" gibt es jetzt die Möglichkeit, künstlerisch-ästhetische Konzepte in insgesamt 7 verschiedenen Kategorien zu erstellen.

Die Konzept-Kategorien sind: Directors Notes, Producers Notes, Autorenstatement, Kamerakonzept, Musikkonzept, Soundkonzept und Montagekonzept.
Zum Einsatz für das Verfassen der Konzepte kommt ein sog. WYSIWYG-Texteditor ("What you see is what you get") mit diversen Formatierungsoptionen. Außerdem können Bilder in die Texte eingefügt werden.

Selbstverständlich lassen sich für alle Konzepte auch PDF-Dokumente erzeugen.

    

Projektchat online

02.02.2017

Um die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern eines Projekts zu stärken, haben wir PreProducer einen kleinen Projektchat spendiert. Der Textmessenger ermöglicht zunächst die Live-Kommunikation zwischen zwei Mitarbeitern innerhalb eines Projekts. Der Ausbau hin zu einem Gruppenchat ist in Arbeit.

Bei Projekten, die neu angelegt werden, ist der Projektchat standardmäßig aktiviert. Bei Projekten, die vor dem 31. Januar 2017 gebucht wurden, kann er über den Bereich „Einstellungen und Konstanten“ aktiviert werden.

Tutorial: Projektchat aktivieren

    

Neues Jahr, neue SV-Sätze

01.01.2017

Wir wünschen ein produktives und erfolgreiches neues Jahr!

Für 2017 gibt es wieder einige Änderungen bei den SV-Sätzen und den Bemessungsgrenzen. Sie stehen für die Gagenberechnung nun zur Verfügung.

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 145,00 EUR/Tag
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 211,67 EUR/Tag

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung ermäßigt: 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,275%

Umlageversicherung U3: 0,09%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,35%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 4,8%

Außerdem gelten für 2017 neue Tarifgagen, die ebenfalls in die Software eingepflegt sind.

    

Weihnachtsrabatt bis 31. Dezember

08.12.2016

Wir haben auch in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsrabatt für Sie eingerichtet. Zwischen dem 9. und dem 31. Dezember 2016 gibt es auf die Buchung und die Verlängerung von Projektzugängen einen Rabatt von 15 Prozent. Das Angebot gilt allerdings nicht für bereits rabattierte Projektzugänge und Abonnements.

Wir wünschen frohe und erholsame Feiertage!

    

Neue Übersichtsseiten für Auswertungen mit mehreren Fassungen

06.10.2016

Von Drehbüchern, Treatments, Drehplänen, Finanzierungsplänen und Kalkulationen können in PreProducer beliebig viele Fassungen erzeugt werden. Die Auswahl dieser Fassungen haben wir jetzt mit eigenen Übersichtsseiten ein Stück weit komfortabler gemacht. Von diesen Seiten aus lassen sich auch der Fassungsname und der Fassungsstatus (Drehfassung, Arbeitsentwürfe) bearbeiten.
Darüber hinaus ist es jetzt möglich, im Cashflowplan und im Regionaleffekte-Plan gegenüber zu stellende Fassungen von Finanzierungsplan und Kalkulation direkt auszuwählen und diese Auswahl unabhängig von der Auswahl in den Bereichen Finanzierung und Kalkulation zu speichern.

    

Abgleich zwischen zwei Drehbuchfassungen jetzt komfortabler

02.08.2016

Wenn man nun auf Basis einer Drehbuchfassung die Drehbuchauszüge, das Storyboard oder sogar schon den Drehplan erstellt hat und dann eine neue Drehbuchfassung hinzukommt, die fortan als Basis für die weitere Produktion diesen soll, möchte man nicht alle produktionsrelevanten Informationen erneut einpflegen - insbesondere dann nicht, wenn ein Großteil der Szenen in der neuen Drehbuchfassung gleich geblieben sind. Daher gibt es in PreProducer die Möglichkeit, zwei Drehbücher szenenweise miteinander abzugleichen. Wie das funktioniert, beschreibt ein Tutorial in unserem Blog:

Tutorial: Drehbuchfassungen abgleichen

    

Für Newsletter-Abonnenten: 1 Woche Extra-Projektlaufzeit gratis

07.07.2016

Abonnenten des PreProducer-Newsletters bekommen bei der Buchung eines neuen Projektzugangs einmalig eine Woche Projektlaufzeit geschenkt. Das Angebot gilt sowohl für Kunden, die den Newsletter bereits seit längerem abonniert haben, als auch für die Kunden, die den Newsletter erstmals abonnieren.
Im PreProducer-Newsletter informieren wir vornehmlich über Softwareupdates. Er wird ca. 4-5 mal im Jahr versandt.
Sie können sich für den Newsletter hier anmelden:
Newsletter abonnieren

    

Produzentenzuweisung in der Kalkulation bei internationalen Koproduktionen

04.07.2016

Den Kalkulationsposten können jetzt die Länder der einzelnen Produzenten (bzw. Koproduzenten) zugewiesen werden. Insbesondere bei internationalen Koproduktionen ist eine solche Zuweisung wichtig, um z.B. die Nettofertigungskosten, die HU's und die Producers Fees für jeden Produzenten präzise berechnen und bei Förderungen (z.B. DFFF) abrechnen zu können.
Zum Anlegen und Zuweisen der Koproduzenten-Länder gibt es in unserem Blog ein kleines Tutorial:

Koproduzentenzuweisung in der Kalkulation

    

Figurenentwicklung über mehrere Episoden verfolgen

28.04.2016

Für Serienprojekte haben wir ein neues Tool im Bereich der Figurenskizzen entwickelt. Anhand des Steckbriefs einer Figur lässt sich deren Entwicklung über alle Episoden einer Staffel hinweg verfolgen und nachvollziehen. Jede charakterliche, optische oder sonstige Veränderung kann durch Farbcodes auf einen Blick erkannt werden. Gerade wenn man mit mehreren Autoren an einer Serie im Writers Room arbeitet, hilft dies ungemein, den Entwicklungsstand einer Figur bei der eigenen kreativen Arbeit stets präsent zu haben.

    

Die neuen Tarifgagen sind in die Kalkulation integriert

01.04.2016

Am 1. März hatten ver.di und die Produzentenallianz neue Tarifgagen und -regelungen vereinbart. Diese sind am 1. April in Kraft getreten. In PreProducer stehen sie auch seit dem 1. April in der Gagenkalkulation zur Verfügung und können dort in die entsprechenden Crew-Positionen übertragen werden. Neu hinzugekommen sind gemäß der Vereinbarung der Tarifpartner verbindliche Mindestgagen für Herstellungsleitung, Assistenz der Filmgeschäftsführung, Material-Assistenz, Data Wrangler und Location-Scouting.

    

Aufträge über die To-Do-Listen an Mitarbeiter delegieren

23.03.2016

Wenn man einen Auftrag in den To-Do-Listen erstellt, kann man diesem nun Crew-Mitarbeiter, Darsteller und auch weitere Personen zuweisen. Der Auftrag kann dann per E-Mail verschickt werden, wobei die zugewiesenen Personen bereits automatisch im Verteiler ausgewählt sind. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter, sofern sie Zugang zum PreProducer-Projekt haben, auch innerhalb des Projektzugangs benachrichtigt, wenn es für sie einen neuen Auftrag gibt. Über die Benachrichtigungsfunktion werden sie direkt zum jeweiligen Auftrag in der To-Do-Liste geführt.

    

Zentrale Verwaltung von externen Dokumenten

03.03.2016

Dokumente, die an Bereiche oder einzelne Objekte in der Software angehängt wurden (wie z.B. Verträge, LOI, Rechnungen oder Angebote), können nun auch zentral verwaltet werden. Der neue Bereich ist in der Software-Navigation über den Menüpunkt "E-Mail & Dokumente" zu erreichen. In der Dokumentenverwaltung lassen sich angehängte Dokumente downloaden, sortieren und entfernen. Außerdem kann der Typ eines Dokuments von hier aus geändert werden.

    

Doppelter Schutz für PDF-Dokumente

12.01.2016

PDFs die in PreProducer erzeugt werden, lassen sich nun auf zwei Wegen schützen. Zum einen gibt es für Projektmitglieder mit Administratorenrechten die Möglichkeit, die Dokumente mit einem Passwort zu schützen. Dieses Passwort kann sowohl für ausgewählte Dokumente als auch generell für alle PDFs gesetzt werden.
Zum anderen können die Dokumente mit Wasserzeichen versehen werden. Es kann wahlweise der Nutzername des Projektmitglieds ausgegeben werden, das ein Dokument herunterlädt, oder aber ein allgemeines Wasserzeichen, wie z.B. der Name der Produktionsfirma mit einem Copyright-Vermerk.
Die Kombination der beiden Schutzmechanismen ermöglicht mehr Sicherheit sowohl für die Dokument-Datei als auch für die gedruckte Version des jeweiligen Dokuments.

    

Import und Export von Adobe Story - Dateien

08.01.2016

Wir haben den Import von astx-Files, also dem Drehbuchformat von Adobe Story realisiert. Neben Final Draft, DramaQueen und Celtx ist das nun das vierte Drehbuchprogramm, das in PreProducer eingebunden werden kann. Darüber hinaus bieten wir auch an, Drehbücher aus PreProducer heraus im astx-Format abzuspeichern. Dies wiederum ermöglicht den Import in Adobes Schnittsoftware Premiere (Pro CC), wo die einzelnen Szenen den Filmclips zugeordnet werden können.

    

Die neuen SV-Sätze für 2016

01.01.2016

Allen PreProducer-Nutzern wünschen wir ein frohes und erfolgreiches neues Jahr!
Auch 2016 gab es ein paar Änderungen bei den SV-Sätzen bzw. den Bemessungsgrenzen. Sie stehen für die Gagenberechnung nun zur Verfügung.

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 141,25 EUR/Tag
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 206,67 EUR/Tag

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung ermäßigt: 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,175%

Umlageversicherung U3: 0,12%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,35%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 5,2%

    

Neue Verknüpfungsoptionen für Rollen und Motive mit Inventarartikeln

21.12.2015

Rollen und Darstellern ganz bestimmte Kostüme zuordnen oder Motiven spezielle Requisiten oder Kulissen zuweisen zu können ist insbesondere für die gestalterischen Departments sehr wichtig. So lässt sich schnell überblicken, was zu wem und wohin gehört. Um ein möglichst hohes Maß an Flexibilität zur Verfügung zu stellen, haben wir jetzt ermöglicht, Inventar, egal welcher Kategorie, mit Rollen und Motiven zu verknüpfen. Die Verknüpfungen können sowohl von den Detail-Formularen der einzelnen Inventar-Artikel als auch von den Darsteller- und Motiv-Formularen aus vorgenommen werden.

    

15 % Weihnachtsrabatt

05.12.2015

Auch in diesem Jahr haben wir wieder einen Weihnachtsrabatt für Sie eingerichtet. Vom 5. bis zum 31. Dezember 2015 gibt es auf die Buchung und die Verlängerung von Projektzugängen einen Rabatt von 15 Prozent. Das Angebot gilt allerdings nicht für bereits rabattierte Projektzugänge und Abonnements.

Wir wünschen frohe und erholsame Feiertage!

    

PreProducer startet eigene Facebook-Präsenz mit iPad Air2-Verlosung

10.11.2015

Für PreProducer haben wir nun endlich eine eigene Facebook-Seite eingerichtet. Wir möchten die Facebook-Präsenz dazu nutzen, über Software-Updates zu informieren, Wissenswertes rund um die Film- und Fernsehbranche zu teilen und darüber hinaus gelegentlich Live-Übertragungen von Branchenveranstaltungen (z.B. Preisverleihungen und Podiumsgespräche) zu zeigen.
Zum Facebook-Start verlosen wir unter unseren „Facebook-Fans“ ein iPAD Air2 mit 64GB Speicher. Die Aktion läuft bis zum 13. Dezember 2015. Um teilzunehmen müsst Ihr nichts weiter tun, als „Fan“ der Seite zu werden („Gefällt mir“ -Button im Titelbild klicken) und den Gewinnspiel-Post zu „liken“.
Die ausführlichen Teilnahmebedingungen findet Ihr hier: Gewinnspiel Teilnahmebedingungen

    

Szenen können jetzt auch frei nummeriert werden

30.10.2015

Drehbuchszenen werden in PreProducer nach der Reihenfolge im Buch chronologisch nummeriert. Das hat den Vorteil, dass man sich beim Hinzufügen, Verschieben, Streichen oder Einfügen von Szenen keine Gedanken über die korrekte Nummerierung machen muss.
Doch nicht immer fangen Drehbücher mit der Bild-Nr. 1 an oder sind chronologisch durchnummeriert. Wir haben dem Bedürfnis vieler Nutzer jetzt Rechnung getragen und eine freie Szenennummerierung ermöglicht. Doch auch auf den Komfort der bisherigen automatisch chronologischen Nummerierung muss niemand verzichten. Man kann einfach zwischen dem chronologischen und dem freien Nummerierungsmodus umschalten. Die Funktion steht in den Bereichen Drehbuch und Drehbuchauszüge zur Verfügung.

    

Neue Fahrten- und Fuhrparkverwaltung

10.09.2015

Fahrten, Fahrer und Fahrzeuge lassen sich jetzt zentral in dem neuen Bereich „Fahrten- und Fuhrparkverwaltung“ bearbeiten und managen. Dabei werden die Daten aus allen Bereichen, in denen Fahrten anfallen, zusammengeführt. Zu diesen Fahrten zählen solche, die über die Tagesdispo, die Department-Breakdowns oder die KFZ-Fahrtenabrechnung eingetragen wurden.
Fahrzeuge Ihres Fuhrparks können schon beim Anlegen direkt mit in die Equipmentlisten übernommen und darüber kalkuliert werden. Fahrer können mit den Personen Ihres Stabs und auch mit Darstellereinträgen verknüpft werden. Über Terminkalender sowohl zu Fahrern als auch zu Fahrzeugen werden Terminkonflikte z.B. beim Anlegen von Fahrten in der Dispo sofort angezeigt.

    

Vereinfachte Inventar-Übernahme aus Drehbuch in Auszüge

19.08.2015

Mitunter war die Übernahme von markiertem Inventar (wie z.B. Requisiten oder Kostüme) aus den Drehbuchszenen in die Drehbuchauszüge ein Stolperstein, denn einen Automatismus haben wir bei der Funktionalität bislang vermieden. Diesen Automatismus kann man nun aber optional aktivieren - sowohl global für das ganze Drehbuch (über den Bereich "Einstellungen und Konstanten") oder aber für jede Szene und sogar jeden Inventarartikel separat. Zusätzlich kann man dem im Text markierten Inventar auch einen alternativen Namen geben - z.B. wenn die Bezeichnung in der Drehbuch-Textstelle für die Auszüge zu unpräzise ist.

    

Engere Kopplung zwischen Equipmentlisten und Dienstleistern

10.08.2015

Der Bereich der Equipmentlisten wurde von uns überarbeitet. Es ist nun sehr viel komfortabler, das Equipment einem oder mehreren Dienstleistern, sprich Vermietern, Verkäufern, Fundus etc. zuzuweisen. Bereits auf den Übersichtsseiten der Equipment-Bereiche lassen sich die Dienstleister auswählen oder neue hinzufügen. Automatisch werden diese Dienstleister jetzt auch mit der Stabliste in der Kategorie "Institutionen / Kontakte" verknüpft.

    

Keine Antragsfristen verpassen!

17.06.2015

Im Finanzierungsplan kann zu jedem Investor (ausgenommen ist der Produzent selbst) jetzt eine Deadline für die Antragseinreichung z.B. von Fördermitteln gesetzt werden. Diese Deadline wird direkt als neue Terminart "Antragsfristen" in den Herstellungskalender des Filmprojekts eingetragen und kann von hier aus an der Antragsstellung beteiligten Mitarbeitern zugewiesen werden. Damit ganz sicher auch keine Deadline verpasst wird, können Antragsfristen als Erinnerungsmails an die involvierten Mitarbeiter verschickt werden.

    

Optimierungen bei Serienprojekten

16.05.2015

Innerhalb von Serienprojekten können die einzelnen Folgen über den Bereich "Allgemeine Angaben" als abgeschlossen markiert werden. Solche abgeschlossenen Folgen bzw. deren Bilder werden dann nicht mehr in neu angelegte Drehplanfassungen geladen, was die Ladezeit des Drehplans - je nach Anzahl der Folgen und Bilder - mitunter deutlich reduziert.
Darüber hinaus kann der Zeitpunkt, zu dem eine Folge abgeschlossen ist, auch terminiert werden. Dadurch wird automatisch ein entsprechender Eintrag im Produktionskalender gesetzt.

    

Breakdown-Listen individuell anpassen

29.04.2015

In den Übersichtslisten der Department-Breakdowns können für das jeweilige Inventar individuell unterschiedliche Parameter ausgewertet werden. Beispielsweise kann der Requisiteur die Requisitenliste daraufhin auswerten, dass er eine Übersicht über den szenischen Einsatz der Artikel bekommt, also Parameter wie Bildnummern, Spieltage und Drehtage für die einzelnen Requisiten ausgibt. Der Requisitenfahrer könnte in der Liste hingeben ausgeben, wann er welches Requisit aus dem Fundus abholen und zurückbringen muss und wo sich die Adresse des Fundus befindet.
So bekommen innerhalb eines jeden Departments die Mitarbeiter je nach Bedarf und Aufgabenfeld die optimale Auswertung.
Individuelle Anpassungen sind auch für die Übersichtsseiten der Tagesdispos, der Tagesberichte und der Cutterberichte möglich.

    

15 Prozent Rabatt für DramaQueen-Kunden

23.04.2015

Dank unserer Kooperation mit der DramaQueen GmbH können wir unseren Kunden einen Rabatt von 15% auf den Kauf der Drehbuchsoftware "DramaQueen" anbieten. Wenn Sie einen PreProducer-Projektzugang erwerben, erhalten Sie mit Ihrer Rechnungs-E-Mail auch einen Rabattcode, den Sie beim Kauf der DramaQueen-Software einlösen können.
Umgekehrt profitieren auch Kunden von DramaQueen von der Rabattaktion. Mit dem Kauf der Drehbuchsoftware erhalten Sie in der Kaufbestätigungsmail einen Link zu PreProducer, über den Sie einen 15%-Rabatt für Ihren Account freischalten können. Der Rabatt gilt für alle Projektbuchungen, die innerhalb von 12 Monaten nach Freischaltung getätigt werden.

    

Mehr Flexibilität im Kalkulationsdeckblatt

13.04.2015

Um den von Produktion zu Produktion mitunter stark variierenden Anforderungen an die Eckdaten einer Kalkulation gerecht werden zu können, haben wir deutlich mehr Flexibilität im Kalkulationsdeckblatt geschaffen. So lassen sich nun mehrere Formate für Aufnahme und Endfassung anlegen, Department-Heads können frei ausgewählt, hinzugefügt und gelöscht werden und bei den Postproduktionsschritten und deren Dauer können beliebig viele weitere Schritte hinzugefügt werden. Gerade in den sich derzeit stark verändernden Postproduktionsworkflows kann so auf neue Entwicklungen in der Planung und Kalkulation besser eingegangen werden.

    

Neue Drehbuch-Schnittstelle mit DramaQueen

04.02.2015

Damit Im- und Exporte zwischen der Software des Drehbuchautors und der des Produzenten künftig völlig reibungslos und verlustfrei vonstatten gehen können, haben sich PreProducer und die Autoren-Software DramaQueen in einer Kooperation zusammengetan.
Über ein auf XML basierendes Dateiformat können ab sofort Drehbücher zwischen den beiden Programmen ausgetauscht werden. Dabei wird nicht nur die korrekte Formatierung erhalten; es werden auch alle in den Szenen enthaltenen Metainformationen zu den Schauplätzen, den Dialogen, dem Inventar etc. und sogar komplexe Figurenprofile übertragen.

    

Vereinfachte Vergabe von Projekt-Zugriffsrechten

30.01.2015

Als Projektadministrator können Sie beliebig viele Mitarbeiter Ihres Teams zu einem PreProducer-Projekt einladen, um mit ihnen in der Software kollaborativ zusammenzuarbeiten. Selbstverständlich soll nicht jeder Mitarbeiter in Ihre sämtlichen Projektdaten schauen können. Daher gibt es für jeden Bereich individuell einstellbare Zugriffsrechte (Schreibzugriff, Lesezugriff, kein Zugriff).
Um die Vergabe der Rechte zu vereinfachen, haben wir Rechteprofile eingeführt, die sich an den Arbeitsfeldern der Departments orientieren. Diese können Sie nun einfach für die eingeladenen Mitarbeiter auswählen. Die vorgegebenen Profile lassen sich auch abwandeln. Außerdem können Sie eigene Rechteprofile definieren und der Auswahl hinzufügen.

    

Neue SV-Sätze für 2015

02.01.2015

Die Sätze zur Sozialversicherung für 2015 sind online und stehen für die Gagenberechnung zur Verfügung.

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 137,50 EUR/Tag
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 201,67 EUR/Tag

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung ermäßigt: 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,175%

Umlageversicherung U3: 0,15%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,35%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 5,2%

    

Die Tarifgagen für 2015 in verfügbar

30.12.2014

Zum 1. Januar 2015 findet eine Erhöhung der Gagen gemäß dem Ver.di / Filmunion -Tarifvertrag für die Film- und Fernsehschaffenen um 2,5% statt. Die neuen Tarifgagen stehen in der Gagenkalkulation von PreProducer jetzt zur Verfügung und können mit nur einem Mausklick bei den dem TV FFS zugehörigen Berufsgruppen eingefügt werden.

    

Betatest: PreProducer auch auf englisch

02.12.2014

Viele Nutzer wünschten es sich schon seit längerem. Nun ist es endlich soweit: PreProducer gibt es jetzt auch auf englisch.
Vorerst wird die englische Version noch als Beta-Test angeboten, ab dem kommenden Jahr ist sie dann ganz offiziell Bestandteil der Software. Wenn Sie bei der Arbeit mit PreProdcuer auf Passagen stoßen, die noch nicht übersetzt sind oder aber Vorschläge für eine bessere Übersetzung haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder verwenden Sie das "Fehler melden" -Formular innerhalb der Software.
Um die Software auf die englische Version umzuschalten, wählen Sie nach dem Login in der oberen rechten Ecke der Seite die britische Flagge aus.

    

Ereignisse in Drehplan eintragen und anzeigen

28.08.2014

Drehtagrelevante Ereignisse wie z.B. Proben, Pausen, Umzüge, Umbauten usw. werden jetzt nicht nur in der Tagesdispo sondern auch im Drehplan angezeigt. Die Ereignisse können vom Drehplan aus auch neu angelegt werden. Neben einer bereits vordefinierten Auswahl lassen sich auch beliebig viele eigene Ereignisse anlegen. Jedes Ereignis kann darüber hinaus mit einer Notiz versehen werden.
Ein kleines Tutorial zu der Funktion finden Sie auf unserem Newsblog unter www.preproducer.blogspot.de

    

Kostenvoranschläge für Inventarartikel

04.08.2014

Für eine bessere Kostenkalkulation haben wir in den Department-Breakdowns die Möglichkeit geschaffen, Kostenvoranschläge für Inventarartikel wie z.B. Requisiten, Kostüme, Fahrzeuge usw. angeben zu können. Die Artikel lassen sich direkt mitsamt den Kostenvoranschlägen in die Equipmentlisten imoprtieren, so dass sie von hier aus in die Kalkulation einfließen können.
Auf diese Weise können die Department-Heads die Produktions- und Herstellungsleitung direkt über die voraussichtlichen Materialkosten ihrer Abteilungen informieren und aufwändiges Einpflegen der Summen entfällt.

    

Drehort- und Besetzungsvorschläge als Favoriten markieren

17.07.2014

Die richtige Besetzung, die besten Drehorte für das Filmprojekt finden, gehört mit zu den wichtigsten Aufgaben in der Vorproduktion. Mit unserem neuen Favoriten-Tool können Sie nun Markierungen zu den Schauspielern und den Drehorten hinzufügen, die für Sie in die engere Auswahl kommen und damit Drehort- und Besetzungsvorschläge besser vorsortieren. Ihre Favoriten können Sie auch mit denen anderer Mitarbeiter Ihres Projekts vergleichen und so ganz einfach und schnell Schnittmengen herausfinden.

    

Verknüpfung zwischen Dienstleistern und Equipmentlisten

14.05.2014

Equipmentlisten können jetzt mit Dienstleistern ("Institutionen") der Stabliste verknüpft werden. Sie können in Ihrem Projekt nun z.B. die komplette Leihliste für einen Verleih von Kamera- und Lichttechnik erzeugen, auch wenn das Equipment aus unterschiedlichen Gruppen, wie Kamera, Kamerabühne, Lichttechnik oder Aggregate kommt.
Darüber hinaus lassen sich in den Equipmentlisten während der Dreharbeiten evtl. aufgetretene Schäden zu jedem Artikel dokumentieren.

    

Die SV-Sätze für 2014 sind online.

02.01.2014

Die Sätze zur Sozialversicherung für 2014 sind eingepflegt und stehen für die Gagenberechnung zur Verfügung.

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 135,00 EUR
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 198,33 EUR

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung (ermäßigt): 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,025%

Umlageversicherung U3: 0,15%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,45%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 5,2%

    

Einnahmen-Ausgaben-Vergleich in Finanzierungsplan und Kalkulation

18.11.2013

Im Finanzierungsplan gibt es jetzt die Möglichkeit, die Summe aller Investitionen direkt mit den Herstellungskosten jeder Kalkulationsfassung zu vergleichen. Umgekehrt lässt sich auch in der Kalkulationstabelle die Gesamt-Investitionssumme jedes Finanzierungsplans mit den Herstellungskosten des Films vergleichen.
So haben Sie stets im Blick, ob das Budget für Ihr Filmprojekt bereits ausreicht oder Sie weitere Investoren auftun, bzw. auf der Ausgabenseite Einsparungen vornehmen müssen.

    

Neues Design

14.10.2013

PreProducer präsentiert sich in einem neuen, moderneren Gewand. Mit aufgeräumten Oberflächen, differenzierter Farbgestaltung und einer zeitgemäßer Icon-Sprache möchten wir für mehr Übersichtlichkeit und Freude beim Arbeiten mit der Software sorgen.

    

Ab 1. September Serien- und Einzelprojekte zu einem Preis

31.08.2013

Serienprojekte und Einzelprojekte wird es ab dem 1. September 2013 zu einem Preis geben. Serienprojekte werden auf den Monat gerechnet um bis zu 5 Euro billiger, Einzelprojekte allerdings auch um 5 Euro teurer.
Einzelprojekte können auch nachträglich in Serienprojekte umgewandelt werden.

    

Neues Tool: Drehbuchvergleich und -import

24.07.2013

Es können jetzt ganze Drehbücher miteinander per Split-Screen-Ansicht verglichen werden. Bisher war das nur für einzelne Szenen möglich. Änderungen zwischen den Drehbuchfassungen werden durch farbige Markierungen hervorgehoben. So hat man sofort im Blick, worin die Szenen sich unterscheiden.
Szenen können auch direkt über das Vergleichstool von einer Drehbuchfassung in die andere übertragen werden - optional inklusive Markierungen.

    

Neuer Hauptserver in Betrieb

07.07.2013

Wir haben heute, am 7. Juli einen neuen, leistungsfähigen Server in Betrieb genommen. Damit können wir Ihnen mehr Geschwindigkeit bei den Softwareprozessen und mehr Speicherplatz für Ihre Projekte zur Verfügung stellen.

    

Drag&Drop in den Tagesdispos

13.06.2013

Bilder, die in der Tagesdispo angezeigt werden, können nun von dort aus bequem per Drag&Drop neu sortiert werden. Die Änderungen werden dann automatisch mit dem Drehplan abgeglichen.
Außerdem ist es jetzt auch direkt von der Dispo aus möglich, neue Pausen und Unterbrechungen zu definieren und das Zeitintervall zu verändern. Bisher musste man dafür in den Bereich Einstellungen und Konstanten wechseln.
Darüber hinaus konnten wir die Geschwindigkeit des Speichern-Prozesses deutlich erhöhen.
Die Neuerungen in der Dispo stehen allen Projekten zur Verfügung, die nach dem 12. Juni 2013 angelegt wurden.

    

Projektzugänge jetzt auch im Abonnement buchen

08.03.2013

Bisher war es nur möglich, Projektzugänge einzeln zu buchen und den Betrag für den Buchungszeitraum direkt und auf einmal zu entrichten.
Wir bieten jetzt eine weitere Buchungsvariante an: Abonnementpaktete.
Hierbei kann man gleich mehrere Projekte buchen und lässt den Betrag bequem monatlich abbuchen. Das Abonnement läuft - bei einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten - so lange, bis es gekündigt wird. Damit entfällt die Notwendigkeit der manuellen Projektverlängerung nach Ablauf der Buchungszeit.
Wir bieten Abo-Pakete für bis zu 5 Projektzugänge, für bis zu 10 Projektzugänge und für eine unbegrenzte Anzahl von Projektzugängen an. Dabei werden Einzel- und Serienprojekte preislich gleich behandelt.

    

Mitarbeiterzugänge in andere Projekte übernehmen

04.03.2013

Mitarbeiter, denen Sie als Projektadministrator einen Zugang zu Ihrem Projekt eingerichtet haben, können nun in weitere Projekte mit nur wenigen Klicks übernommen werden.
Wenn Sie parallel an mehreren Projekten mit dem gleichen Team arbeiten möchten, brauchen Sie die Mitarbeiter nicht mehr erneut anlegen. Über eine Liste wählen Sie einfach die Mitarbeiter aus, denen Sie Zugang zu weiteren Projekten gewähren möchten.

    

Übersichtsseite für Produzenteneigenanteile

13.02.2013

Um auf einen Blick den Eigenanteil des Produzenten im Verhältnis zu anderen Investitionssummen, wie z.B. denen von Filmförderanstalten, erfassen zu können, gibt es im Bereich Finanzierungsplan eine neue Übersichtsseite, in der der Eigenanteil prozentual ausgegeben wird. Die Übersicht kann auch als PDF ausgegeben werden.

    

Neue SV-Beitragssätze für 2013

30.12.2012

Für alle Projekte, die neu angelegt werden, stehen jetzt die Beitragssätze für die Sozialversicherung, die KSK und die Umlageversicherung U3 gemäß den gesetzlichen Änderungen für 2013 zur Verfügung. Im Bereich Einstellungen und Konstanten können diese eingesehen und ggf. an die Besonderheiten des eigenen Filmprojekts angepasst werden.
Sollten Sie Ihr Projekt vor dem 30.12.2012 angelegt haben, jedoch auch die neuen Sätze für 2013 in der Gagenkalkulation verwenden wollen, geben Sie diese bitte über die globalen Einstellungen und Konstanten manuell ein:

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 131,25 EUR
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 193,33 EUR

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung (ermäßigt): 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 1,025%

Umlageversicherung U3: 0,15%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,45%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

AG-Beitrag KSK: 4,1%

    

Neue Drehplanversion online

17.12.2012

Eine Woche nach Ende der Betatestphase konnten wir heute eine neue Version des Drehplans online nehmen. Neben der Beschleunigung von Ladezeiten lag der Schwerpunkt der Überarbeitung auf der Verbesserung der Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit. So steht jetzt u.a. auch ein Kompaktmodus zur Verfügung, der sich über klassisches Drag & Drop bedienen lässt.
Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme an der Betatestphase und das positive Feedback.

    

Vergleich von Finanzierungsplänen

15.12.2012

Im Bereich der Finanzierungspläne haben wir ein neues Tool realisiert, dass den Vergleich verschiedener Finanzierungsszenarien eines Filmprojekts ermöglicht. Die Vergleichstabelle kann auch als PDF heruntergeladen werden.

    

Einfache Übernahme von Inventarlisten

13.11.2012

Einzelne Begriffe, die man im Drehbuch markiert und in Inventarlisten einordnet (z.B. als Requisiten, Kostüme usw.) können jetzt mit dem neuen "Inventarmanager" verwaltet werden. Dieses Tool erlaubt es, die Begriffe anderen Inventargruppen neu zuzuordnen, ohne dass man erst in die Drehbuchszenen gehen muss.
Eine weitere wichtige Funktion ist die Übergabe der Inventarlisten an die Drehbuchauszüge. Mit nur einem Klick können sämtliche oder auch nur ausgewählte Begriffe bzw. Artikel direkt exportiert werden.

    

Label in Stabliste

29.09.2012

In der Stabliste können Teammitglieder jetzt mit sog. Labels markiert werden. Dies ermöglicht das Erzeugen von speziellen Stablisten, in denen nur Teile der Crew aufgelistet werden. So können beispielsweise Stablisten für die Crews in unterschiedlichen Ländern zusammengestellt werden oder auch für Crews verschiedener Units.

    

Gagenkalkulation: Übernahme von Tarifgagen

20.09.2012

Die Gagen von Filmschaffenden, die durch den Tarifvertrag FFS abgedeckt werden, können nun direkt in die Gagenkalkulation importiert werden. Über ein Popup wird die tarifliche Monatsgage zu den betreffenden Gewerken / Personen ausgegeben. Hier lassen sich auch gleich Angaben zur SV-Pflicht machen und die Anstellungszeiträume mit auswählen.
Auf die Funktion kann von der Gagenverwaltung aus zugegriffen werden.

    

Weitere Herstellungskosten manuell hinzufügen

14.09.2012

In der Kalkulationstabelle können unter den Nettofertigungskosten zu den vorhandenen weitere Herstellungskostenarten (wie z.B. Producers Fee) manuell hinzugefügt werden. Dabei kann gewählt werden, ob diese Positionen als prozentualer Aufschlag auf die Fertigungskosten und Zwischensummen berechnet werden sollen oder als Betrag.
Auch lassen sich jetzt manuell Kappungsgrenzen für alle Herstellungskostenarten festlegen.

    

Schnelleingabefunktion in der Kalkulation

12.09.2012

Wenn man z.B. bei einer ersten Grobkalkulation zunächst vor allem mit Pauschalbeträgen kalkulieren möchte, muss man ab sofort nicht mehr zwangsläufig das Eingabepopup für jeden Posten aufrufen. Über eine neue Funktion können Pauschalbeträge jetzt direkt in die Kalkulationstabelle zu jedem Posten eingetragen werden. Damit lässt sich viel Zeit sparen.
Ausgenommen sind Posten, die bereits als Satz oder mit Anlagen eingetragen wurden sowie die Herstellungskosten unterhalb der Nettofertigungskosten, da diese zumeist prozentuale Aufschläge auf die Nettofertigungskosten oder weitere Zwischensummen sind.

    

Import der Herstellungszeiträume in Gagenkalkulation

27.08.2012

Die Herstellungszeiträume (Vorproduktion, Drehzeit, Postproduktion) können jetzt in jede Teamgage direkt als Anstellungszeiträume übernommen werden. Dabei lassen sich die Herstellungszeiträume optional für die Abrechnung auch auf Monate aufsplitten.

    

Verknüpfung von Auflösung und Equipmentlisten

13.08.2012

In der visuellen Auflösung der Szenen kann nun Equipment aus den Bereichen Kamera, Ton, Licht und Spezialequipment hinzugefügt werden. Zur Auswahl stehen alle Artikel, die über die Equipmentlisten der Bereiche angelegt wurden. Aber auch neues Equipment kann direkt über die Auflösung angelegt und somit parallel in die Equipmentlisten eingetragen werden.
Mit dem neuen Feature kann bereits frühzeitig zu den Einstellungen und Szenen der Equipmentbedarf für die technische Umsetzung am Drehort geplant werden.

    

Adressen von Notdiensten für Drehorte und Tagesdispos

22.07.2012

Zu jedem Drehort können jetzt in einem eigenen Abschnitt die Adressdaten von bis zu vier Notdiensten, die sich in der Umgebung befinden, eingetragen werden. Standardmäßig sind Feuerwehr, Krankenhäuser, Polizei und das THW als Notdienste ausgewählt. Es gibt auch die Möglichkeit, die Dienste umzubenennen, wenn man z.B. statt der Adresse des THW eher einen Tierarzt oder die Bergwacht angeben möchte.
Die Adressen werden zu den Drehorten auch in die Tagesdispos übernommen und können von hier aus ebenfalls bearbeitet werden.

    

Adressbücher exportieren

29.06.2012

Im persönlichen Accountbereich kann das Adressbuch jetzt als LDIF-Datei oder vCard heruntergeladen und in andere Adressbücher exportiert werden.
Das LDIF-Format wird z.B. von Mozilla Thunderbird und diversen Online-Adressbüchern erkannt, vCards sind vor allem für den Export an Microsoft Outlook, die Apple-Adressbücher und das Yahoo-Adressbuch geeignet.

    

Vergleichstool für Drehbuchszenen

16.06.2012

Änderungen in Szenen aus verschiedenen Drehbuchfassungen lassen sich jetzt über ein neues Vergleichstool rasch herausfinden. Dabei werden die Szenen zweier Fassungen gegenübergestellt und Unterschiede im Text durch farbliche Markierungen hervorgehoben. So sind Änderungen auf einen Blick erfassbar.

    

Neugestaltung des Accountbereichs

11.06.2012

Der persönliche Account wurde einer kompletten Überarbeitung unterzogen. Viele Funktionen wurden aktualisiert und ausgebaut, einige Bereiche sind neu hinzugekommen. Zu den neuen Features gehören eine Bookmarkverwaltung und eine Profilseite zur Personalisierung des Accounts. Im Adressbuchbereich können nun externe Adressbücher importiert werden, das Nachrichtencenter ermöglicht das Verschicken von Mitteilungen auch unabhängig von eigenen Projekten und mehrere Seiten verfügen über eine Empfehlungs-Funktion.

    

Neue Features für das gemeinsame Drehbuchschreiben

08.06.2012

Um das gemeinsame Arbeiten an Drehbüchern reibungsloser zu gestalten, haben wir einige neue Features eingeführt. Wird eine Drehbuchszene gerade von einem Autor bearbeitet, erhalten andere Autoren diese Information als Statusmeldung beim Öffnen der Szene. Außerdem wird in den Drehbuchübersichten jetzt stets angezeigt, wann und von welchem User eine Drehbuchszene zuletzt geändert wurde. Drehbuchszenen können in dem Zusammenhang nach dem Datum ihrer letzten Änderung aufgelistet werden.

    

Kostenzusammenstellung der Deutschen Herstellungskosten als PDF-Datei

31.05.2012

Die Deutschen und anerkannten Deutschen Herstellungskosten (gemäß Deutscher Filmförderfonds) können nun auch in einer Kostenzusammenstellung inklusive Ausweisung der Auslandsanteile als PDF-Datei erzeugt und heruntergeladen werden.

    

Übertragung von Figuren aus dem Drehbuch in Drehbuchauszüge

08.05.2012

Über das Tool "Figurenmanager" können jetzt Figuren, die im Drehbuch auftreten, mit nur einem Klick in die Drehbuchauszüge übertragen werden. Bedingung dafür ist die Zuordnung einer "Rollenart" zu jeder Figur. Rollenarten sind z.B. Hauptrollen, Nebenrollen, Tagesrollen etc.
Auch viele weitere Informationen können in PreProducer entweder vollautomatisch oder mit nur wenigen Klicks direkt aus dem Drehbuch an die Auszüge weitergeleitet werden. Welche das sind, erklärt dieses Tutorial auf unserem Newsblog:

Daten in Drehbuchauszüge übertragen

    

Neues Feature: Fahrtenabrechnung

17.03.2012

Zur präzisen Abrechnung und einfachen Verwaltung von während der Produktionszeit anfallenden KFZ-Fahrten haben wir ein neues Abrechnungstool entwickelt. Damit können alle Fahrten nach Fahrern oder Fahrzeugen geordnet aufgelistet und gefahrene Kilometer sowie der Kraftstoffverbrauch festgehalten werden. Aus den Angaben können wahlweise die Kosten für Kraftstoffverbrauch oder gefahrene Kilometer (Kilometerpauschalen) ermittelt werden.

    

Importfunktion für Beistellungen und Rückstellungen

12.03.2012

Positionen der Kalkulation, die als Beistellung oder Rückstellung markiert wurden, können jetzt mittels einer neuen Importfunktion als Investitionen direkt in den Finanzierungsplan übernomen werden.

    

Mehr Übersichtlichkeit und Komfort bei der Gagenkalkulation

18.01.2012

Die Gagenkalkulation wurde einem umfangreichen Update unterzogen, mit dem Ziel, mehr Übersichtlichkeit über Neben- und Zusatzkosten zu schaffen, sowie den Bedienkomfort zu erhöhen. So können z.B. die Angaben zu SV, Urlaub und Berufsgenossenschaft bereits in der Gagenverwaltung getätigt werden. Buchungstermine von Lohnzusatzkosten müssen nicht mehr separat angelegt werden, sondern können an die Buchungstermine der Anstellungszeiträume gekoppelt werden. Alle Angaben zu Buchungsterminen, Lohnzusatzkosten und Effekten lassen sich jetzt direkt über Ausklapplisten eintragen und müssen nicht mehr über ein Popup extra aufgerufen werden.

    

Update der SV-Sätze für 2012

02.01.2012

Die Beitragssätze und Beitragsbemessungsgrenzen wurden gemäß den gesetzlichen Änderungen für 2012 angepasst. Die neuen Sätze stehen allen Projekten zur Verfügung, die nach dem 30.12.2011 angelegt wurden. Sollten Sie Ihr Projekt vor dem 30.12.2011 angelegt haben, jedoch auch die neuen Sätze für 2012 in der Gagenkalkulation verwenden wollen, geben Sie diese bitte über die globalen Einstellungen und Konstanten manuell ein:

Bemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung: 127,50 EUR
Bemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung: 186,67 EUR

AG-Anteil Krankenversicherung: 7,3%
AG-Anteil Krankenversicherung (ermäßigt): 7,0% (unter 70 Tage beschäftigt)

AG-Anteil Pflegeversicherung: 0,975%

Umlageversicherung U1: 0,7%
Umlageversicherung U2: 0,14%
Umlageversicherung U3: 0,04%

AG-Anteil Rentenversicherung: 9,8%
AG-Anteil Arbeitslosenversicherung: 1,5%

    

Sich wiederholende Termine bequem anlegen

28.12.2011

In den Terminkalendern der Herstellungszeiträume müssen Termine, die sich regelmäßig wiederholen (z.B. täglich, wöchentlich etc.), nicht mehr gesondert angelegt werden. Zu jedem Termin ist jetzt einstellbar, ob und in welchem Intervall er wiederholt werden soll.

    

Produktionsterminkalender jetzt auch mit frei definierbaren Terminarten

26.11.2011

In den Produktionskalendern der einzelnen Herstellungszeiträume (Vorproduktion, Drehzeit, Postproduktion) können nun zusätzlich zu den standardmäßig vorgegebenen Terminarten weitere Terminarten von den Usern über die globalen Einstellungen und Konstanten definiert und in die Auswahllisten der Terminkalender eingefügt werden. Dabei ist auch die farbliche Darstellung einer Terminart wählbar.

    

Tagesdispos jetzt mit drehortbasierter Wettervorhersage

19.11.2011

In den Tagesdispos kann nun zu jedem Drehort ein Wetterbericht abgefragt werden. Die Vorhersage kann für bis zu 5 Tage im Voraus getroffen werden. Dieser Service wird durch den Wetterdienst Worldweatheronline.com ermöglicht.

    

Neu: Coverbilder in Tagesdispo anlegen

17.11.2011

In der Tagesdispo gibt es jetzt die Möglichkeit, sog. Coverbilder einzufügen. Coverbilder werden gelegentlich als Ausweichbilder eingeplant, falls die Wahrscheinlichkeit gering ist, das eigentlich geplante Bild tatsächlich drehen zu können. Gründe dafür können z.B. eine sich anbahnende problematische Wetterlage oder die Krankheit eines Schauspielers sein.
Durch das Aufführen von Coverbildern in der Dispo kann das Team sich darauf vorbereiten, dass ein ursprünglich für einen anderen Drehtag geplantes Bild unter Umständen vorgezogen wird .

    

Funktionserweiterungen in der Casting - und der Komparsenliste

03.08.2011

Für eine bessere Übersichtlichkeit haben wir der Castingliste eine neue Funktion hinzugefügt, die es erlaubt, bereits besetzte Rollen und für eine Rolle bereits engagierte Darsteller aus der Liste auszublenden.
In der Komparsenliste ist es ab sofort möglich, Fotos der einzelnen Komparsen und Statisten hochzuladen und anzuzeigen.

    

Drehbuch auch im Open Office Format

16.06.2011

Drehbücher können nun zusätzlich zum PDF-Format auch im ODT-Format abgespeichert und in Open Office geöffnet werden. Damit kann man auch unabhängig von einer Internetverbindung am Drehbuch weiterarbeiten. Die gewohnte, an den internationalen Formatierungsregeln für Drehbücher orientierte Formatierung bleibt im ODT-Format natürlich erhalten.

    

Neues Feauture: Inventargruppen in Drehbuchauszügen hinzufügen

06.06.2011

In den Drehbuchauszügen können nun beliebig viele neue Inventargruppen (wie z.B. Stunts, Animation etc.) angelegt werden. Somit werden auch außergewöhnliche, den üblichen Gruppen schwer zuzuordnende Artikel treffend eingeordnet und gruppiert.
Die neuen Inventargruppen können auch im Drehplan und Stäbchenplan angezeigt / eingeblendet werden. Die Bedienung erfolgt über den Bereich "Einstellungen und Konstanten" - "Listen und Werte".

    

Import von Drehbüchern aus Final Draft und Celtx möglich

26.05.2011

PreProducer hat den Import von Drehbüchern aus den populären Drehbuchprogrammen Final Draft und Celtx realisiert.
Mit der neuen Funktion sollen verstärkt Drehbuchautoren in den Produktionsprozess einbezogen werden. Darüber hinaus profitieren z.B. auch Regieassistenten oder Aufnahmeleiter enorm von der Importmöglichkeit, denn in PreProducer werden eine ganze Reihe von Daten aus dem Drehbuch bereits automatisch mit anderen Bereichen der Drehplanung, wie z.B. Drehbuchauszügen, Drehplänen oder Motivlisten, abgeglichen.

    

Neue Features ermöglichen Modifikation der Kalkulationsschemata

11.03.2011

Um die Kalkulation den individuellen Bedürfnissen eines Projekts anpassen zu können, haben wir neue Features in die Kalkulation eingebaut. Zum einen lassen sich jetzt die Kategorien innerhalb der Schemata umbenennen, zum anderen können einzelne Kategorien für die PDF-Erzeugung ausgeblendet werden.
Darüber hinaus kann man jetzt den Positionen HU, Überschreitungsreserve, Finanzierungskosten, Treuhandgebühr und Completion Bond Notizen hinzufügen, z.B. um die Zusammensetzung der Kosten präzise darzustellen.

    

Mehr Übersichtlichkeit bei den Tagesdispos

10.02.2011

Den einzelnen Szenen in der Tagesdispo wurde die Information über die Anzahl der zu drehenden Einstellungen hinzugefügt. Das Bearbeiten der Fahrdispo und die Positionierung einzelner Fahrten sind deutlich einfacher zu bedienen. In den Tagesdispo-PDFs werden jetzt alle Überschriften der einzelnen Dispoelemente farblich abgesetzt ausgegeben.
Darüber hinaus haben wir die Benutzerführung im Drehplan verbessert.

    

Neues Feature: To-Do-Listen für Departments

09.01.2011

Um den Informationsfluss während der Produktion weiter zu beschleunigen, können nun im Bereich Stab To-Do-Listen erzeugt werden. Wichtige Aufträge können departmentbezogen festgehalten und nach Dringlichkeit sortiert werden. Verknüpfungen von Aufträgen aus der To-Do-Liste zu den Breakdowns sind auch möglich.

    

Änderung der SV-Beitragssätze für 2011

01.01.2011

Für alle Projekte, die ab dem 1. Januar 2011 angelegt werden, stehen die neuen Beitragssätze für die Sozilaversicherung sowie die Umlageversicherung U2 gemäß den gesetzlichen Änderungen für 2011 zur Verfügung. Im Bereich Einstellungen und Konstanten können diese eingesehen und ggf. an die Besonderheiten des eigenen Filmprojekts angepasst werden.

    

Cashflow und Kostenstand fertiggestellt

30.12.2010

Die bisher verfügbaren Buchungslisten und - kalender wurden um ein weiteres Werkzeug zur Kostenkontrolle im laufenden Produktionsprozess erweitert. Ab sofort steht ein wahlweise in Wochen oder Monaten darstellbarer Cashflowplan zur Überwachung der laufenden Produktionskosten zur Verfügung. In diesem, sowie in der Buchungsliste und dem Buchungskalender, kann auch die Mehrwertsteuer nach Bedarf einbezogen oder ausgeblendet werden.

    

Neue Version von PreProducer ab sofort verfügbar

03.08.2010

Nach Abschluss der Betatestphase und nach der Erweiterung der Software um einige wichtige und nützliche Funktionen, können wir heute die erste Vollversion von PreProducer präsentieren. Diese onlinebasierte Filmproduktionssoftware ist die erste deutschsprachige All - in One-Anwendung auf dem Gebiet der Filmherstellung überhaupt.

Eine aktuelle Preisliste finden Sie in unserer Tour im Bereich "Preise".

    

Betatestphase für neue Version angelaufen

09.03.2010

Eine neue Version von PreProducer - Filmproduktionssoftware kann vom 2. März bis 31. März 2010 kostenlos getestet werden. Diese neue Version bietet dem User u.a. einen deutlich größeren Funktionsumfang, ein flexibes und intuitives Bedienkonzept, eine höhere Geschwindigkeit bei der Datenverarbeitung sowie ein neues, frisches Design.

    

Verbesserte Navigation bei den Drehbuchauszügen

05.02.2008

Im Bereich der Drehbuchauszüge kann nun auch ganz einfach über ein Auswahlmenü von Drehbuchauszug zu Drehbuchauszug gesprugen werden. Der Umweg über die Übersichtsseite ist nicht mehr zwingend erforderlich.

    

Druckversion der Besetzungsliste jetzt auch mit Darsteller-Fotos

02.12.2007

Die Besetzungsliste kann ab sofort auch mit den Fotos der Darsteller ausgedruckt werden. Das unbebilderte PDF steht selbstverständlich auch weiterhin zur Verfügung.

    

Automatischer Benachrichtigungsdienst bei unzustellbaren E-Mails

30.11.2006

Sie werden automatisch darüber informiert, wenn E-Mails, die Sie über das PreProducer-E-mail-Center versendet haben, nicht zugestellt werden konnten. Über die Absenderadresse mailer-daemon@mail.preproducer.com wird Ihnen das Fehlerprotokoll zugestellt.

    


 

AGB   |    Lizenzbedingungen   |    Datenschutzerklärung   |    FAQ   |    Impressum   |    Kontakt

zum offiziellen Newsblog von PreProducerPreProducer auf FacebookNeuigkeiten zu PreProducer auf Twitter
AGBLizenzbedingungenDatenschutzerklärungFAQImpressumKontakt