PreProducer FilmproduktionssoftwarePreProducer Filmproduktionssoftware

 

Login
Sie haben noch keinen PreProducer-Account?

Jetzt registrieren

News

PreProducer Newsfeedzum offiziellen Newsblog von PreProducerPreProducer auf FacebookNeuigkeiten zu PreProducer auf TwitterPreProducer Newsfeedzum offiziellen Newsblog von PreProducerPreProducer auf FacebookNeuigkeiten zu PreProducer auf TwitterPreProducer Newsfeedzum offiziellen Newsblog von PreProducerPreProducer auf FacebookNeuigkeiten zu PreProducer auf Twitter

Szenen können jetzt auch frei nummeriert werden

30.10.2015

Drehbuchszenen werden in PreProducer nach der Reihenfolge im Buch chronologisch nummeriert. Das hat den Vorteil, dass man sich beim Hinzufügen, Verschieben, Streichen oder Einfügen von Szenen keine Gedanken über die korrekte Nummerierung machen muss.
Doch nicht immer fangen Drehbücher mit der Bild-Nr. 1 an oder sind chronologisch durchnummeriert. Wir haben dem Bedürfnis vieler Nutzer jetzt Rechnung getragen und eine freie Szenennummerierung ermöglicht. Doch auch auf den Komfort der bisherigen automatisch chronologischen Nummerierung muss niemand verzichten. Man kann einfach zwischen dem chronologischen und dem freien Nummerierungsmodus umschalten. Die Funktion steht in den Bereichen Drehbuch und Drehbuchauszüge zur Verfügung.

    

Neue Fahrten- und Fuhrparkverwaltung

10.09.2015

Fahrten, Fahrer und Fahrzeuge lassen sich jetzt zentral in dem neuen Bereich „Fahrten- und Fuhrparkverwaltung“ bearbeiten und managen. Dabei werden die Daten aus allen Bereichen, in denen Fahrten anfallen, zusammengeführt. Zu diesen Fahrten zählen solche, die über die Tagesdispo, die Department-Breakdowns oder die KFZ-Fahrtenabrechnung eingetragen wurden.
Fahrzeuge Ihres Fuhrparks können schon beim Anlegen direkt mit in die Equipmentlisten übernommen und darüber kalkuliert werden. Fahrer können mit den Personen Ihres Stabs und auch mit Darstellereinträgen verknüpft werden. Über Terminkalender sowohl zu Fahrern als auch zu Fahrzeugen werden Terminkonflikte z.B. beim Anlegen von Fahrten in der Dispo sofort angezeigt.

    

Vereinfachte Inventar-Übernahme aus Drehbuch in Auszüge

19.08.2015

Mitunter war die Übernahme von markiertem Inventar (wie z.B. Requisiten oder Kostüme) aus den Drehbuchszenen in die Drehbuchauszüge ein Stolperstein, denn einen Automatismus haben wir bei der Funktionalität bislang vermieden. Diesen Automatismus kann man nun aber optional aktivieren - sowohl global für das ganze Drehbuch (über den Bereich "Einstellungen und Konstanten") oder aber für jede Szene und sogar jeden Inventarartikel separat. Zusätzlich kann man dem im Text markierten Inventar auch einen alternativen Namen geben - z.B. wenn die Bezeichnung in der Drehbuch-Textstelle für die Auszüge zu unpräzise ist.

    

Engere Kopplung zwischen Equipmentlisten und Dienstleistern

10.08.2015

Der Bereich der Equipmentlisten wurde von uns überarbeitet. Es ist nun sehr viel komfortabler, das Equipment einem oder mehreren Dienstleistern, sprich Vermietern, Verkäufern, Fundus etc. zuzuweisen. Bereits auf den Übersichtsseiten der Equipment-Bereiche lassen sich die Dienstleister auswählen oder neue hinzufügen. Automatisch werden diese Dienstleister jetzt auch mit der Stabliste in der Kategorie "Institutionen / Kontakte" verknüpft.

    

Keine Antragsfristen verpassen!

17.06.2015

Im Finanzierungsplan kann zu jedem Investor (ausgenommen ist der Produzent selbst) jetzt eine Deadline für die Antragseinreichung z.B. von Fördermitteln gesetzt werden. Diese Deadline wird direkt als neue Terminart "Antragsfristen" in den Herstellungskalender des Filmprojekts eingetragen und kann von hier aus an der Antragsstellung beteiligten Mitarbeitern zugewiesen werden. Damit ganz sicher auch keine Deadline verpasst wird, können Antragsfristen als Erinnerungsmails an die involvierten Mitarbeiter verschickt werden.

    

Optimierungen bei Serienprojekten

16.05.2015

Innerhalb von Serienprojekten können die einzelnen Folgen über den Bereich "Allgemeine Angaben" als abgeschlossen markiert werden. Solche abgeschlossenen Folgen bzw. deren Bilder werden dann nicht mehr in neu angelegte Drehplanfassungen geladen, was die Ladezeit des Drehplans - je nach Anzahl der Folgen und Bilder - mitunter deutlich reduziert.
Darüber hinaus kann der Zeitpunkt, zu dem eine Folge abgeschlossen ist, auch terminiert werden. Dadurch wird automatisch ein entsprechender Eintrag im Produktionskalender gesetzt.

    


 

AGB   |    Lizenzbedingungen   |    Datenschutzerklärung   |    FAQ   |    Impressum   |    Kontakt

AGBLizenzbedingungenDatenschutzerklärungFAQImpressumKontakt